Brandenburg zeigt in Potsdam, was das Tischlerhandwerk zu bieten hat!

14. September 2020 Eröffnung der 24. Leistungsschau im Sterncenter Potsdam

Die 24. Leistungsschau der besten Gesellenstücke kann unter großen Sicherheitsvorgaben im Sterncenter Potsdam stattfinden, sagt ‚Anke Maske,

Geschäftsführerin des Fachverbandes Tischler Brandenburg.

Der Verband hat mit Hochdruck daran gearbeitet, um Sicherheitsvorgaben und Ausstellungsstruktur miteinander ideal zu verzahnen. Am Ausstellungseingang stehen Stände mit Handdesinfektionsmittel für das Standpersonal und Besucher zur Verfügung. Weiterhin dürfen sich nur Personen gemeinsam aufhalten, für die keine Kontaktbeschränkungen gelten – außerdem ist der Mund-Nasen-Schutz Pflicht“, erklärt Anke Maske.

Die Besten der Besten werden zu sehen sein. Zurzeit sind 18 Gesellenstücke von den Prüfungskommissionen nominiert, Gesellenstücke der Abschlussklassen 2020 aus ganz Brandenburg. Vom Tisch bis zum Sideboard. Die Vielfalt ist sehr groß. Die Bewerbungen laufen noch. Abgabeschluss ist der 31.08.2020

Die Eröffnung findet am 14.09.2020 um 13.00 Uhr statt.

Thomas Radermacher, Präsident vom Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland, und Hauptgeschäftsführer Martin Paukner eröffnen zusammen mit Landesinnungsmeister Frank Adam die Ausstellung. Moderiert und begleitet wird die Veranstaltung von Jens Herrmann und dem Medienpartner BB Radio.

AM 19.September 2020 um 16.00 Uhr werden die Sieger und Preisträger des Landeswettbewerbes bekanntgegeben.

Prof. Dr. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Brandenburg, lässt es sich nicht nehmen, den Preisträgern die Pokale und Ehrenurkunden zu übergeben.

Wir laden hierzu herzlich alle Medienvertreter ein.

Ausstellung der besten Gesellenstücke Tischlerhandwerk Brandenburg

14.09.-19.09.2020         10.00 Uhr-20.00 Uhr

Sterncenter Potsdam

Das Projekt „Die Gute Form – Tischler gestalten ihr Gesellenstück“ wird gefördert von Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Über diesen Author

Hinterlasse einen Kommentar

*